Werbung

Fitte Frauen bekommen seltener Demenz

Stockholm. Körperlich fitte Frauen haben nach einer schwedischen Studie ein fast 90 Prozent geringeres Risiko für Demenz als Frauen, die sich zu wenig bewegen. Nach den in der Fachzeitschrift »Neurology« veröffentlichten Ergebnissen trat die Erkrankung nur bei fünf Prozent der sportlichsten Frauen auf, und dies elf Jahre später als bei den anderen. Für die Studie hatten 191 im Schnitt 50-jährige Frauen Belastungstests auf dem Ergometer absolviert. Sie wurden in den folgenden 44 Jahren sechsmal auf Demenz getestet. Von den Probandinnen, die den Fitnesstest wegen körperlicher Probleme abbrechen mussten, erkrankten 45 Prozent an Demenz. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln