Trinkgeld per Überweisung

Die Hyperinflation in Venezuela macht den Menschen schwer zu schaffen und Bargeld zur Mangelware

  • Von Andreas Knobloch, Caracas
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Mauricio Mora kramt sein altes Tastenhandy hevor. Es ist kaum größer als eine Checkkarte, das Display ist zerkratzt und kaum zu erkennen. Viel schlimmer aber: Es ist nicht internettauglich - und gefährdet damit seine Geschäftsgrundlage. »Die wenigsten Kunden können heute noch in bar bezahlen«, sagt er. Früher hat der 51-Jährige als Taxifahrer sein Geld verdient; heute befördert er nur noch gelegentlich Fahrgäste durch Venezuelas Hauptstadt Caracas. Da er auch kein Kartenlesegerät besitzt, müssen seine Kunden ihm das Fahrgeld überweisen - auf das Konto seiner Tochter, wie er erklärt. Die besitzt ein Smartphone und kann Geldeingänge sofort registrieren. Erst wenn sie das OK gibt, fährt er los. »Sofortüberweisungen gehen aber nur, wenn man bei derselben Bank ist, ansonsten dauert es einen Tag, bis das Geld da ist«, sagt Mora. Man ahnt, dass dies vielen Kunden zu umständlich ist. Mora selbst auch. Aber für ein neues Smartphone hat er kein ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1428 Wörter (9587 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.