Werbung

Klöckner lässt Ausmaß von Dürreschäden prüfen

Berlin. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat angekündigt, angesichts der Dürre das Ausmaß der Ernteschäden genau in den Blick zu nehmen. »Mein Ministerium prüft nach Abschluss der Ernte eingehend das Ausmaß der Ernteschäden«, erklärte die CDU-Politikerin. Für Hilfsmaßnahmen bei Extremwetterereignissen - zu denen auch extreme Trockenheit zählt - sind nach Angaben des Ministeriums die Länder zuständig. Bei Ereignissen von nationalem Ausmaß könne aber auch der Bund »ausnahmsweise Hilfen leisten«. Eine Bilanz der Schäden kann demnach aber erst nach der Ernte gezogen werden. Seinen jährlichen Erntebericht will das Ministerium im August vorlegen. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln