Werbung

Klöckner lässt Ausmaß von Dürreschäden prüfen

Berlin. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat angekündigt, angesichts der Dürre das Ausmaß der Ernteschäden genau in den Blick zu nehmen. »Mein Ministerium prüft nach Abschluss der Ernte eingehend das Ausmaß der Ernteschäden«, erklärte die CDU-Politikerin. Für Hilfsmaßnahmen bei Extremwetterereignissen - zu denen auch extreme Trockenheit zählt - sind nach Angaben des Ministeriums die Länder zuständig. Bei Ereignissen von nationalem Ausmaß könne aber auch der Bund »ausnahmsweise Hilfen leisten«. Eine Bilanz der Schäden kann demnach aber erst nach der Ernte gezogen werden. Seinen jährlichen Erntebericht will das Ministerium im August vorlegen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!