Werbung

Sechs weitere illegale Müllkippen entdeckt

Potsdam. In Brandenburg sind nach den bislang bekannten 149 illegalen Müllkippen weitere sechs entdeckt worden. Dabei handele es sich um Abfalllager von vier Firmen und zwei Tontagebauen, berichtete das Umweltministerium in einer Antwort auf eine parlamentarische Antwort der Grünen-Fraktion im Landtag. Dabei gehe es unter anderem um die illegale Lagerung von Beton, Bau- und Abbruchabfällen. »Die neuen Informationen zeigen, dass das Problem des Landes mit illegalen Müllkippen größer ist als vom Umweltministerium bislang eingeräumt«, sagte der Grünen-Landtagsabgeordnete Benjamin Raschke. Er forderte die Landesregierung auf, ausreichend Mittel für die Untersuchung und Räumung illegaler Kippen bereitzustellen: »Bei allen illegalen Kippen - ob alt oder neu - muss sichergestellt werden, dass keine Gefahr für die Umwelt droht.« dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln