Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Iran, wo man hinschaut

29. Rudolstadt-Festival

Das Rudolstadt-Festival will im kommenden Jahr persische Musik in den Mittelpunkt stellen. Das gaben die Veranstalter von Deutschlands größtem Festival für Roots, Folk und Weltmusik am Sonntag in Rudolstadt zum Abschluss der diesjährigen Ausgabe bekannt. Die 29. Ausgabe des Rudolstadt-Festivals findet vom 4. bis 7. Juli 2019 statt.

In der ostthüringischen Stadt hatten seit Donnerstag rund 130 Bands und Solokünstler aus 48 Ländern auf 28 Bühnen das Pu-blikum unterhalten. Insgesamt kamen gut 100 000 Besucher zu dem Festival.

Begeistert zeigte sich der Botschafter Estlands, Mart Laanemäe, dessen Heimat der Länderschwerpunkt in diesem Jahr war. Die Möglichkeit, so viele estnische Musikgruppen an einem Tag zu erleben, gebe es sogar in Estland sehr selten, hob er nach Angaben der Veranstalter hervor. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln