Werbung

Starbucks will bis 2020 Plastikhalme verbannen

Washington. Die Kaffeehauskette Starbucks hat den Verzicht auf Plastikhalme in ihren rund 28 000 Filialen weltweit bis 2020 angekündigt. »Starbucks zieht endlich eine rote Linie und schafft ein Vorbild für andere große Marken«, erklärte Manager Chris Milne am Montag. Das Unternehmen schätzt, dass es eine Milliarde Halme pro Jahr einsparen wird. Kalte Getränke bekommen Kunden von Starbucks künftig in einem Becher mit Deckel serviert, der eine kleine Öffnung zum Trinken hat. Für Getränke mit Eiswürfeln soll es Halme aus Papier oder Stärke geben - und das nur noch auf Nachfrage. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen