Werbung

Verhandlungen im Katalonien-Konflikt

Madrid. Im Konflikt zwischen der spanischen Zentralregierung und der Regionalregierung in Katalonien haben Ministerpräsident Pedro Sánchez und Regionalpräsident Joaquim Torra konkrete Fortschritte erzielt. Sánchez und Torra vereinbarten bei ihrem ersten Treffen am Montag in Madrid die Wiederbelebung einer bilateralen Kommission, die seit 2011 nicht mehr zusammengekommen war, wie die stellvertretende Ministerpräsidentin Carmen Calvo vor Journalisten mitteilte. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen