Werbung

USA: Flüchtlingskinder weiter separiert

Washington. Im Streit um die Trennung von Flüchtlingsfamilien an der Südgrenze der USA sind zahlreiche Kinder unter fünf Jahren auch nach Ablauf einer gerichtlichen Frist nicht zu ihren Eltern gekommen. Erst vier von 102 dieser Kinder in Obhut des Gesundheitsministeriums seien bis Dienstag wieder mit Familienmitgliedern zusammengebracht worden, teilte das Heimatschutzministerium mit. In vielen weiteren Fällen sei das »aus logistischen Gründen« nicht rechtzeitig möglich gewesen - meist, weil die Eltern aus den USA abgeschoben wurden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen