Werbung

Weitere Proteste in Nicaragua angekündigt

Washington. Die Zahl der Toten bei den seit Monaten andauernden Unruhen in Nicaragua ist laut Menschenrechtlern auf 264 gestiegen. Dies gab die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte am Mittwoch in Washington bekannt. Am Sonntag waren bei einem Angriff von Regierungsanhängern nahe der Oppositionshochburg Masaya mindestens 14 Menschen getötet worden. Die Opposition hat ab Donnerstag weitere Proteste gegen die Regierung sowie anschließend einen Generalstreik angekündigt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen