Ehemaliger Front National droht Pleite

  • Von Ralf Klingsieck
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Französische Richter, die den Betrug des Europaparlaments durch die rechtsradikale Partei Rassemblement National (Ehemals Front National) untersuchen, haben die Überweisung von zwei Millionen Euro an die Partei blockiert. Bei dem Geld, das zur Sicherheit für ein zu erwartendes Urteil mit sehr wahrscheinlicher Schadenersatzforderung in Millionenhöhe auf einem Sperrkonto verwahrt wird, handelte es sich um eine Zahlung im Rahmen der gesetzlichen Parteienfinanzierungshilfe, deren Höhe sich nach der Zahl der Franzosen berechnet, die bei der letzten Wahl für die jeweilige Partei votiert haben.

Das seit mehr als zwei Jahren laufende Ermittlungsverfahren hat bereits zahlreiche Dokumente und Zeugenaussagen zusammengetragen, die belegen, dass die FN ein ausgeklügeltes System aufgebaut hatte, um das Europaparlament maximal finanziell zu schröpfen. Dabei wurden fest angestellte Mitarbeiter der Pariser Parteizentrale noch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 426 Wörter (2983 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.