Das Kleine fressen

Seit Kurzem sind Insekten in der EU als Nahrungsmittel zugelassen. Zukünftig sollen sie einen wichtigen Beitrag zur weltweiten Ernährung übernehmen. Ein Selbstversuch

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Montagabend. Entgegen sonstiger Gewohnheiten haben alle Freund*innen die Einladung zum Abendessen abgelehnt. Also winke ich fröhlich lächelnd mit zwei Paketen in die Küche meiner Berliner Wohngemeinschaft. »Na, wie mutig seid ihr?« Die Frage verstehen die Mitbewohner*innen erst beim Blick aufs Etikett. Neben einem mit frischen Zwiebeln, Tomaten und Salat verzierten knusprigen Burger steht in Großbuchstaben: »Deutschlands erster Insektenburger«. Skeptische Blicke und eine Gegenfrage: »Das willst du wirklich essen?«

Kurze Zeit später brutzeln die vier Burger in der Pfanne. Zwiebeln, Tomaten und Salat werden geschnitten, Ketchup, Senf und klassische Hamburgerbrötchen landen auf dem Tisch - fertig ist das Abendessen. Fast Food halt, aber von der hippen Sorte.

Während IKEA noch mit Mehlwürmern für Köttbullar experimentieren lässt, hat ein kleines Start-up aus Osnabrück bereits den Sprung in die Supermarktregale geschafft: Bugfound...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1302 Wörter (8634 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.