Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Bürger beschäftigen soziale Themen

Verhinderung von Altersarmut und gleiche Bildungschancen sind laut Umfrage Menschen besonders wichtig

Berlin. Die Verhinderung von Altersarmut und gleiche Bildungschancen für alle Kinder sind für die Deutschen laut einer Emnid-Umfrage derzeit die wichtigsten politischen Themen. Auch eine bessere Kranken- und Pflegeversicherung und bezahlbarer Wohnraum zählen für die Befragten zu den Topthemen. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid befragte im Auftrag von »Bild am Sonntag« 1009 repräsentativ ausgewählte Personen. Dabei nannten 79 Prozent der Befragten aus einer Liste mit 20 Themen die Verhinderung von Altersarmut als besonders wichtig. Gleiche Bildungschancen für alle Kinder zu schaffen folgte mit 76 Prozent auf Platz zwei. Die Kranken- und Pflegeversicherung zu verbessern, nannten 74 Prozent (Platz drei). Auf Platz vier folgte mit 69 Prozent, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Der Kampf gegen Kriminalität landete mit 68 Prozent auf Platz fünf. Die Zuwanderung zu begrenzen fanden insgesamt 38 Prozent besonders wichtig (Platz 13). epd/nd Kommentar Seite 4

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln