Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

+++ Zahlen & Fakten +++

Mindestlohn steigt auf 9,35 Euro

Der 2015 eingeführte Mindestlohn soll ab 2019 zwei Mal steigen: zum 1. Januar 2019 von derzeit 8,84 Euro auf 9,19 Euro pro Stunde und zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro.

Konkret entspricht die erste Anhebungsstufe auf 9,19 Euro genau dem Betrag, der sich rechnerisch aus dem Tariflohnindex des Statistischen Bundesamts für 2016 und 2017 ergibt. In die zweite Anhebungsstufe auf 9,35 Euro flossen die Tarifabschlüsse aus dem ersten Halbjahr 2018 ein - vor allem in der Bau-, Metall- und Elektroindustrie sowie im Öffentlichen Dienst. Die Erhöhung auf 9,35 Euro soll aber wieder herausgerechnet werden, wenn 2020 über die nächste Anhebung zum 1. Januar 2021 entschieden wird. Ausgangsbasis soll dann ein Niveau von 9,29 Euro sein.

Privatgeschäfte im Job sind erboten

Im Job kann es i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.