Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

KanalB schaut zurück

In der Reihe »Zurück auf Anfang«, bei der Filmschaffende auf ihre Frühwerke zurückblicken, hat das Lichtblick-Kino in diesem Monat erstmals ein Kollektiv eingeladen: das ehemalige Medienkollektiv kanalB mit seiner Dokumentation zu den Ereignissen in Genua 2001.

»10 Genua« war der erste eigene Dokumentarfilm des Medienkollektivs kanalB, das 2000 in einem ex-besetzten Haus in Friedrichshain gegründet wurde, um der allgemeinen Berichterstattung über Proteste und Demons᠆trationen etwas entgegenzusetzen. KanalB wurde gleich zu Beginn von der Woge der globalisierungskritischen Bewegung mitgenommen und hat zwölf Jahre lang Demonstrationen und politische Ereignisse gefilmt und die Filme tagesaktuell ins Netz gestellt. Die Gruppe war auf Grenzcamps, hat den 1. Mai in Berlin und die globalisierungskritische Bewegung gefilmt, und längere Dokumentarfilme gemacht, zum Beispiel über ermordete Coca-Cola-Gewerkschafter in Kolumbien oder die Einführung von Hartz IV. Eine Auswahl dessen, was sie an Videos sammeln und produzieren konnten, haben sie regelmäßig auf VHS-Kassetten, später auf DVD herausgebracht. Insgesamt sind 37 kanalB-Ausgaben erschienen. nd

18. Juli, 19 Uhr, Lichtblick-Kino, Kastanienallee 77, Prenzlauer Berg

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln