Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

174 Bewerber für Innovationspreis

Potsdam. Zum 35. Mal wird in diesem Jahr der Innovationspreis Berlin Brandenburg vergeben. Am 30. November 2018 werden die bis zu fünf Preisträgerinnen und Preisträger in Berlin geehrt. Insgesamt haben sich 174 Unternehmen, Einrichtungen und Start-ups beworben. Seit Bestehen der Gemeinsamen Innovationsstrategie der Länder Berlin und Brandenburg (innoBB) ist das die höchste Zahl der Einreichungen. Der Innovationspreis ist einer der renommiertesten deutschen Wirtschaftspreise und Aushängeschild der Innovationskraft der Hauptstadtregion. Unter den 174 Einreichungen sind 28 länderübergreifende Verbundprojekte. Wirtschafts-Staatssekretär Hendrik Fischer (SPD) hebt besonders die hohe Zahl der Einreichungen von häufig im Familienbesitz befindlichen Handwerksbetrieben und Mittelständigen Unternehmen hervor. Der Innovationspreis Berlin Brandenburg wird jährlich von den Wirtschaftsverwaltungen der Länder Berlin und Brandenburgvergeben. Mehr als 150 Preisträger wurden in den vergangenen 34 Jahren schon für ihre herausragende und innovative Arbeit ausgezeichnet. bkr

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln