Werbung

Vernutet und verspundet

Hahnenklee. Einer der größten Besuchermagnete im Harz wird in diesem Jahr 110 Jahre alt: die eindrucksvolle Stabkirche im niedersächsischen Hahnenklee. Die 1908 fertig gestellte Kirche wurde nach dem Vorbild mittelalterlicher nordeuropäischer Kirchen ganz aus Holz errichtet. Die von zwölf Säulen aus Harzer Fichte gebildete Grundkonstruktion und das Kircheninnere haben weder Schrauben noch Nägel. Die Balken und andere Holzteile sind vernutet und verspundet. Pro Jahr werden rund 100 000 Besucher gezählt. dpa/nd Foto: dpa/Swen Pförtner

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen