Wer seine Nachbarschaft pflegt, kann Differenzen leichter beilegen

Gute Laune auch nach der Sommerparty

Ein Schwatz übern Gartenzaun oder ein kollektives Feierabendbier können nachhaltig entspannend wirken. Einige Grundregeln nachbarschaftlichen Miteinanders hat der Verband der Privaten Bausparkassen zusammengestellt.

Da sich allerdings das Bürgerliche Gesetzbuch hierzu bedeckt hält, sollte man sich bemühen, die spezifischen Vorschriften in seiner Region in Erfahrung zu bringen.

Kinderlärm

Kinder dürfen laut sein und draußen ebenso spielen wie drinnen. Für sie gilt ein besonderes Toleranzgebot. Das Amtsgericht Hamburg-Altona (Az. 316 C 510/01) hat sogar entschieden, dass man die Unterlassung von Kinderlärm grundsätzlich nicht verlangen kann.

Grillen

Im eigenen Garten darf man den Grill anwerfen, so oft man will. Im Prinzip. Liegt der Garten in einer Wohneigentumsanlage, kann das anders sein. So beschränkte das Oberlandesgericht Oldenburg (Az. 13 U ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 417 Wörter (2842 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.