Überholtes und frauenfeindliches Verbot

50 Jahre nach ihrer Einführung interessiert die »Pillenenzyklika« eigentlich niemanden mehr

  • Von Simone Schmollack
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Das junge katholische Paar, mit dem Sigrid Grabmeier derzeit viel zu tun hat, lebt weitgehend konservativ. Die beiden gehen regelmäßig in die Kirche, die Sakramente gehören für sie zum religiösen Alltag. Und sie verhüten. Ganz selbstverständlich, nichts anderes kommt bei der Familienplanung für sie in Frage. Passt das zusammen? Seit Papst Paul VI. vor 50 Jahren, am 25. Juli 1968, die Enzyklika »Humanae Vitae« ausgerufen hat, müssten für strenggläubige Katholik*innen wie Sigrid Grabmeier und das junge Paar Pille, Kondome und Spirale Teufelszeug sein. Denn die als »Pillenenzyklika« verrufene päpstliche Vorgabe verbietet jegliche künstliche Verhütung. Doch Pille und Kondome gehören für viele Menschen, auch für religiös gebundene, zum sexuellen Alltag.

»Für das junge Paar, das ich im Kopf habe, ist das gar keine Frage«, sagt Grabmeier. Grabmeier ist eine der Chef*innen des emanzipatorisch-kirchenkritischen Vereins »Wir sind Kirche«, d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 752 Wörter (5249 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.