Werbung

Brände in Schweden etwas besser unter Kontrolle

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Stockholm. Die Rettungskräfte in Schweden bekommen die verheerenden Waldbrände im Land etwas besser unter Kontrolle. Die Begrenzungen hielten, die Feuer breiteten sich derzeit kaum weiter aus, so der Katastrophenschutz am Dienstag. Löschen kann man die größten Brände weiterhin nicht. In den nächsten Tagen könnten zudem viele neue Feuer ausbrechen, denn es droht eine Hitzewelle. Am Dienstag wüteten noch rund 20 Brände im Land. Die meisten Retter arbeiten an den vier größten Feuern in Mittelschweden. Dort, in der Region Dalarna, hatten auch die 52 deutschen Feuerwehrleute am Dienstag ihren ersten Einsatztag. Am Mittwoch werden weitere Löschflugzeuge aus Portugal erwartet. Innenminister Morgan Johansson sagte, es sei unklar, ob Schweden wegen des schlimmen Waldbrands in Griechenland auf internationale Hilfe verzichten müsse. Die EU-Ressourcen müssten natürlich da zum Einsatz kommen, wo sie am meisten gebraucht würden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!