Werbung

Echt überzogen

Tübingen. Scheinbar schwebend: Die Skulptur »Josh« des Künstlers Tony Matelli aus dem Jahr 2010, derzeit ausgestellt in der Kunsthalle Tübingen (Baden-Württemberg). Im Hintergrund ist die Skulptur »Self Stretch« des Künstlers Evan Penny aus dem Jahr 2012 zu sehen. In der Ausstellung »Almost Alive. Hyperrealistische Skulptur in der Kunst« zeigt die Kunsthalle noch bis zum 21. Oktober 2018 Arbeiten verschiedener Vertreter des Hyperrealismus. Diese Kunstrichtung veranschaulicht die Wirklichkeit durch eine überzogene Echtheit. dpa/nd Foto: dpa/Marijan Murat

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!