Werbung

Chiles Justiz lädt Kardinal von Santiago vor

Santiago de Chile. Die chilenische Justiz hat in der Missbrauchsaffäre der katholischen Kirche am Dienstag den Erzbischof von Santiago de Chile, Ricardo Ezzati, vorgeladen. Er muss sich am 21. August zum Vorwurf äußern, der Klerus habe sexuellen Missbrauch ranghoher Geistlicher vertuscht. Der chilenisch-italienische Erzbischof erklärte, zur Aufdeckung der Wahrheit beitragen zu wollen Vergangene Woche war der Priester Oscar Muñoz, ein enger Vertrauter des Erzbischofs, inhaftiert worden. Ihm wird zur Last gelegt, sich an sieben Kindern vergangen zu haben. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen