Werbung

»Scheppern« gegen die Aufwertung¶

Am heutigen Freitag lädt die CG-Gruppe des Multimillionärs Christoph Gröner zur »feierlichen Grundsteinlegung« in der Rigaer Straße in Friedrichshain ein. Das Immobilienunternehmen will ein neues Gebäude mit »einer Mischung aus anspruchsvollen Mietwohnungen und szene-typischer Kunst-, Kultur- und Arbeitswelt« errichten. Im eher für seine links-alternativen Hausprojekte bekannten Kiez regt sich dagegen Widerstand.
Die »Aktionsgruppe Rigaer 71-73« ruft dazu auf, die Grundsteinlegung durch »Scheppern« zu stören. Damit meinen die Aktivist*innen das Schlagen mit Löffeln auf Töpfe oder andere Gegenstände. Ziel sei es, die Veranstaltung durch Lärm zu stören. Ihre Aktion begründen die Aktiven damit, dass das CG-Projekt teil der Aufwertung des Kiezes sei, die dafür sorge das »Menschen mit wenig einkommen ihre Wohnungen verlieren«.
Die CG-Gruppe zeigt sich davon unbeeindruckt. Eine Grundsteinlegung sei eine völlig normale Angelegenheit, hieß es auf Anfrage des »nd«. bkr

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!