Werbung

Vogelschützer erteilen Söder mäßige Noten

Hilpoltstein. Passend zum Tag der Zeugnisvergabe an Bayerns Schulen erteilt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) dem bayerischen Ministerpräsidenten rund ein halbes Jahr nach Amtsantritt keine guten Noten. Markus Söder (CSU) habe in einigen Themenfeldern des Natur- und Artenschutzes das Ziel nicht erreicht, so der LBV. »Sollte der Regierungschef alle seine positiv bewerteten Ankündigungen in die Tat umsetzen, können sich seine Zensuren im nächsten Zeugnis deutlich verbessern.« Der LBV kritisiert die Absage an einen dritten Nationalpark in Bayern. Die Ausweisung diverser Umweltzentren in Rhön und Spessart, am Riedberger Horn sowie an der Donau könne kein Ersatz für die Einrichtung großer Schutzgebiete sein und sei deshalb als reines Ablenkungsmanöver negativ zu bewerten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!