Werbung

Panischer Kraftakt

Salzburger Festspiele

Nach den opulenten Bilder-Stürmen der beiden ersten Opern-Neuinszenierungen gab es bei den Salzburger Festspielen am Sonntagabend szenisch schmale Kost. Der holländische Regisseur Johan Simons hatte Heinrich von Kleists Drama »Penthesilea« zum minimalistischen Zweipersonenstück eingedampft. Jens Harzer als Achilles und Sandra Hüller als Penthesilea agierten in einem leeren schwarzen Bühnenkasten. Für ihren zweistündigen, schauspielerischen Kraftakt wurden sie vom Premierenpublikum im Salzburger Landestheater stürmisch gefeiert. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken