Werbung

Land fördert private Solarstrom-Erzeuger

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Potsdam. Das Land Brandenburg will Privathaushalte bei der Erzeugung und Nutzung von Solarstrom unterstützen. Dazu hat Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) am Montag das »1000-Speicher-Programm« gestartet, teilte das Ministerium am Montag in Potsdam mit. Mit dem Programm könnten Haushalte bei der Anschaffung von Batteriespeichern für selbst erzeugten Strom mit bis zu 7000 Euro gefördert werden, hieß es. Durch die Kombination einer Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Hausdach mit einem Batteriespeicher könne der Eigenverbrauch der selbst erzeugten Energie deutlich erhöht werden. Dies sei eine Entlastung für die Bürger, für die die Energiewende bisher vor allem mit hohen Stromkosten verbunden sei, so Gerber. Zugleich wachse damit die Unabhängigkeit vom örtlichen Stromversorger. Die Stromeinspeisung ins Netz sinke und führe dort ebenfalls zu Entlastungen. Die Netze müssten dringend ausgebaut werden, betonte Gerber weiter. Sonst komme es bei der Einspeisung des Stroms aus erneuerbaren Energien immer wieder zu Problemen. Der schleppende Netzausbau bremse die Energiewende. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen