Sonnenuntergang in acht Wochen

Kaum Hoffnung für insolvente Solarworld / Beschäftigte wechseln in Transfergesellschaften

  • Von Hendrik Lasch, Freiberg
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die frohe Zukunft steht noch immer auf den Feldern rund um Freiberg, die Sonne fest im Blick: große Solarmodule, die sich der einfallenden Strahlung hinterherdrehen und sie so zur Stromgewinnung optimal ausnutzen. Die Minikraftwerke illustrierten einst das Motto ihrer Herstellerfirma Solarworld AG, die in großen Hallen am Rand der sächsischen Bergstadt bis zu 3000 Menschen beschäftigte: »Sun at Work« - Sonne bei der Arbeit.

Die Sonne verrichtet weiterhin ihre Arbeit über Freiberg. Für die Firma Solarworld indes geht sie aller Voraussicht nach unter. Höchstens acht Wochen Galgenfrist gibt es noch. Hat sich bis 30. September kein Käufer gefunden, werde der »stark defizitäre Geschäftsbetrieb« eingestellt, sagt Christoph Niering. Er hat als Insolvenzverwalter das Sagen in dem Unternehmen, seit dieses im März in die Pleite rutschte - zum zweiten Mal.

Erst zehn Jahre ist es her, da galt die von dem schillernden Unternehmer Frank As...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 675 Wörter (4705 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.