Werbung

Science-Slam im Planetarium

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Poetry-Slam und dergleichen kennt man ja, aber haben Sie schon einmal von einem Science-Slam gehört?

Hier treffen konkurrenzfähige Nachwuchswissenschaftler*innen aufeinander und präsentieren ihre aktuellen Forschungsthemen vor einem Publikum, in dem auch Laien gerne gesehen sind. Meist ist das interessant, manchmal auch unterhaltsam dargeboten und muss dem literarischen Vetter Poetry-Slam in nichts nachstehen.

Über die Gewinner*innen entscheidet am Ende das Publikum. Bewertet werden neben dem wissenschaftlichen Inhalt auch die Verständlichkeit und der Unterhaltungswert.

Aufgrund der neuartigen Kombination von wissenschaftlichem Fachvortrag, sportivem Wettbewerbscharakter und zeitgenössischen Unterhaltungselementen handelt es sich beim Science-Slam um ein sogenanntes Hybrides Event, bei dem verschiedene Veranstaltungstypen zu einem neuen Konzept verschmelzen.

Genau so eine Veranstaltung soll jeweils diese und nächste Woche, jeweils am Mittwoch, im Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg stattfinden. Eine gute Möglichkeit, die oft als dröge und langweilig verstandene »Wissenschaft« unter die interessierte Berliner Bevölkerung zu bringen. nd

»Science Slam im Planetarium«, 8. und 12. August, jeweils 20 Uhr im Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, Prenzlauer Berg. Weitere Infos unter: planetarium-berlin.de

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen