Werbung

Immer mehr Geld für Beamte im Ruhestand

Mainz. Rheinland-Pfalz gibt für seine Beamten im Ruhestand immer mehr Geld aus. Die Ausgaben für die Versorgung der Beamten und für deren Hinterbliebenen kletterte im Landeshaushalt im vergangenen Jahr um 4,8 Prozent auf 1,96 Milliarden Euro. Das geht aus dem neuen Bericht über die Beamtenversorgung hervor, den Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) am Dienstag vorlegte. Im Ruhestand sind nun knapp 37 500 Beamte - das ist ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum Jahr zuvor. Dazu kommen rund 9600 Hinterbliebene. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen