Gewinne aus Fußball-WM beflügeln Adidas

Frankfurt am Main. Dem zeitigen Ausscheiden der Deutschen zum Trotz war die Fußball-WM ein Erfolg für den Sportartikelhersteller Adidas. Wie das fränkische Unternehmen am Donnerstag mitteilte, stieg der Umsatz im zweiten Quartal um vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 5,3 Milliarden Euro. Seinen Gewinn konnte Adidas auf rund 400 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Haupttreiber waren demnach zweistellige Wachstumsraten in Nordamerika und China sowie im Onlinehandel. »Wir haben wieder ein starkes Quartal vorzuweisen, zu dem eine erfolgreiche Fußball-WM beigetragen hat«, erklärte der Konzernchef Kasper Rorsted. Adidas stellte die Spielbälle und sponserte zwölf Teams bei der Weltmeisterschaft in Russland. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung