Kamera läuft

Private Überwachung im öffentlichen Raum ist umfangreich - und manchmal nicht legal

  • Von Christian Meyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Beschwerde war erfolgreich, der Getränkemarkt stellt die Videoüberwachung ein. Vor einiger Zeit entdeckte Constantin Hanov-Blum, dass die Überwachungskamera eines Getränkemarkts Teile des Gehsteigs und Radwegs vor dem Eingangsbereich filmte, selbst außerhalb der Öffnungszeiten. »Niemand wusste das, mir fiel das erst ein Jahr nachdem ich in die Gegend gezogen war auf«, sagt Hanov-Blum. Als Informatiker und Unternehmer kennt er sich mit Überwachung aus und möchte, dass seine Daten geschützt bleiben. Zunächst wandte er sich an die Firma. Als die nicht reagierte, schrieb er der Berliner Datenschutzbeauftragten Maja Smoltczyk. Vor Kurzem wurde ihm dann mitgeteilt, dass nach Abwägung seiner »berechtigten Interessen und der schutzwürdigen Interessen der Betroffenen«, der Getränkemarkt die Kameraüberwachung im Außenbereich bis auf weiteres aufgibt, heißt es in einem Brief der Landesdatenschutzbeauftragten.

»Der Bereich private Videoüb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 692 Wörter (4927 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.