Mehr Wohnungen genehmigt

Die Behörden haben im ersten Halbjahr Baugenehmigungen für rund 11 600 Wohnungen ausgegeben. Das sind etwa 2,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Die meisten neuen Wohnungen sind in Pankow, Treptow-Köpenick und Lichtenberg geplant. Insgesamt wurden zwar weniger einzelne Bauprojekte genehmigt. »Es werden dafür aber mehr große Wohnhäuser gebaut«, sagte eine Statistikerin. Von Januar bis Juni wurden 1900 Vorhaben genehmigt. Das entspricht einem Minus von fast 18 Prozent. Die meisten Wohnungen - knapp 10 400 - werden neu gebaut. Das sei eine Zunahme um drei Prozent. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Interview mit Aicha Jamal vom Bündnis revolutionärer 1. Mai / Außerdem: Keine Räumung der Potse? / Strom kommt in öffentliche Hand / Ab jetzt Wahlkampf
    • Länge: 00:18:06 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung