100 zusätzliche Stellen für Wohnungsbau geplant

Um den Wohnungsbau in Berlin zu beschleunigen, sollen in den mit Planung und Genehmigung befassten Behörden 100 zusätzliche Stellen geschaffen werden. »Darüber besteht Einigkeit auf Senatsebene«, sagte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (LINKE) der »Berliner Morgenpost«. Ihr Ressort habe Vorschläge ausgearbeitet, wo genau diese Stellen entstehen sollen. Vor allem sei dies für die Stadtplanungs- und Umweltämter der Bezirke vorgesehen, die besonders viele Neubauvorhaben betreuen. Die Stellen sind Teil eines sogenannten Beschleunigungsprogramms für den Wohnungsbau, das der rot-rot-grüne Senat vor der Sommerpause verabredet hatte. Lompscher will es dem Senat Ende August vorlegen. dpa/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung