Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Schon mehr als 100 000 Null-Euro-Scheine mit Karl Marx verkauft

Trier. Der zum 200. Geburtstag von Karl Marx aufgelegte Null-Euro-Schein ist zum Verkaufsschlager geworden: Bereits mehr als 100 000 Exemplare seien weg, sagte der Prokurist der Trier Tourismus und Marketing GmbH, Hans-Albert Becker. Die Souvenir-Scheine mit dem Porträt des Philosophen gingen in die ganze Welt - von Australien bis Südamerika. »Der Schein ist der Renner. Dass der so einschlägt, damit hat wirklich kein Mensch gerechnet«, sagte Becker. Marx wurde am 5. Mai 1818 in Trier geboren. Der violette Null-Euro-Schein, der wie ein echter Geldschein aus Sicherheitspapier mit Wasserzeichen und Kupferstreifen besteht, hat vor allem in Asien viele Fans gefunden: »25 000 bis 30 000 Stück sind sicherlich allein nach China gegangen«, berichtete Becker. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln