Werbung

Betriebliche Gesundheitsförderung wird nur wenig genutzt

Nur knapp vier Prozent der Beschäftigten haben von Krankenkassenleistungen, mit denen betriebliche Gesundheitsförderung unterstützt wird, profitiert. Im Jahr 2016 wurden knapp 1,44 Millionen der rund 37 Millionen abhängig Beschäftigten in 13 172 Unternehmen von Kassenleistungen zur Prävention erreicht.

Die Kassen gaben dabei 147 Millionen Euro für die betriebliche Gesundheitsförderung aus, knapp doppelt so viel wie 2015 vor Inkrafttreten des neuen Präventionsgesetzes. Experten kritisieren, dass nur die Hälfte der gesundheitsfördernden Maßnahmen auf eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Betrieb abzielt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln