Werbung

RWE verdient weniger mit Kohle und Atomstrom

Essen. Der Energiekonzern RWE hat im ersten Halbjahr deutlich weniger Geld verdient. Der Gewinn sank von 880 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 680 Millionen Euro dieses Halbjahr, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Hauptgrund für den Rückgang waren schlechtere Großhandelspreise für Kohle- und Atomstrom. RWE hatte mit E.on ein Tauschgeschäft vereinbart, durch das E.on zum reinen Stromlieferanten, RWE hingegen zum reinen Stromproduzenten werden soll. Ein Abschluss des Geschäfts ist bis Mitte nächsten Jahres vorgesehen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!