Werbung

Rekordetat für das Pentagon

US-Präsident Trump strebt auch im Weltraum Militärdominanz an

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Fort Drum. Das Verteidigungsbudget der USA hat unter Präsident Donald Trump einen Rekordwert erreicht. Das am Montag von Trump unterzeichnete Haushaltsgesetz sieht für 2019 Ausgaben von 716 Milliarden Dollar (627 Milliarden Euro) vor. »Wir sind die Mächtigsten, die Bestfinanzierten, die Stärksten und die Schlauesten«, sagte er auf der Militärbasis Fort Drum (US-Staat New York).

Trump hob seine Pläne für die Schaffung einer US-Weltraumarmee hervor. »Wie der Himmel, die Erde und das Meer ist der Weltraum zum Schlachtfeld geworden. Eine amerikanische Präsenz im Weltall reicht nicht aus. Was wir brauchen, ist amerikanische Dominanz im Weltall.« Rivalen der USA hätten bereits begonnen, »den Weltraum zu bewaffnen«, sagte Trump. Er warnte speziell vor China. Das Militärbudget für 2019 enthält wichtige politische Schwerpunktsetzungen. Es sieht ein Lieferverbot von F-35-Kampfflugzeugen an NATO-Partner Türkei vor. Das soll so lange gelten, bis sich die Türkei von russischer Wehrtechnologie lossagt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen