Ein Wochenende lang Rad-Utopie

Fahrradserie, Teil 8 und Abschluss: In Wriezen lädt die Fahrradbande zum Camp ein

  • Von Samuela Nickel
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Im Garten eines Berliner Wohnblocks sitzen vier Frauen und zwei Männer bei selbst gemachtem Kuchen und diskutieren über Kompostklos, Ruhezeiten und Waldbrandgefahr - auf dem Gebäck steht mit Mandeln ausbuchstabiert: »Freilauf«. Es ist eines der letzten Organisationstreffen für das »FRE!LAUF - DIY Bike Camp«. Wie alle Treffen für das Radfestival aus der Fahrradszene für die Fahrradszene ist es öffentlich, das heißt: Jeder kann mitmischen.

Den Radaktivist*innen ist die Aufregung anzumerken: In wenigen Tagen soll es in Wriezen (Märkisch-Oderland), dem Tor zum Oderbruch, losgehen. Dort, 60 Kilometer von Berlin entfernt, treffen sich vom 24. bis zum 26. August Radbegeisterte, Fahrradfreaks, Radinitiativen und alle, die sich für die Mobilitätswende engagieren. Selbstverständlich, dass es zum Festival auch eine sogenannte Mitradgelegenheit geben wird: Zusammen radeln die Teilnehmer*innen am Wochenende dann raus nach Brandenburg.

Auf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1163 Wörter (7713 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.