• Berlin
  • Dong-Xuan-Center in Lichtenberg

Klein-Hanoi in Lichtenberg

Im Dong-Xuan-Center schlägt das kulturelle Herz der vietnamesischen Community

  • Von Florian Brand
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Zwischen Plattenbauten und Schlaglöchern schlägt im Zentrum Lichtenbergs das kulturelle und wirtschaftliche Herz der vietnamesischen Community in Berlin. Minh Nguyen Huu steht am unscheinbaren Eingang in der Herzbergstraße 128 und empfängt die Teilnehmer*innen seiner öffentlich beworbenen Führung durch das Dong-Xuan-Center, den größten Asia-Großhandel Berlins.

Die Obdachlosen-Uni Berlin, ein Projekt des Streetworker*innen-Projekts »outreach«, hatte Medien zu dieser Tour eingeladen. Es werde »keine Werbeveranstaltung mit Heizdecken- und Reisschnapsverkauf«, heißt es in der Einladung, sondern eine Führung zu einem »exotischen Ausflugspunkt« für die Lichtenberger und zu Geschichte und Leben der in der Umgebung lebenden Vietnames*innen. Der Name des Centers bedeutet übersetzt »blühende Wiese« und ist angelehnt an den größten und ältesten Markt der vietnamesischen Hauptstadt, der in Hanoi steht.

Hier trifft man sich, kauft Dinge, ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.