IS-Attacken in Tschetschenien

Moskau. Bei einer Serie von Angriffen auf Sicherheitskräfte in der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien sind am Montag mehrere Polizisten verletzt worden. Wie der Republikführer Ramsan Kadyrow mitteilte, seien die Angreifer »neutralisiert« worden. Mittlerweile sei die Lage wieder »völlig ruhig«. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Taten für sich. Die islamistischen Aufständischen in der Region haben dem IS die Treue geschworen. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung