Werbung

USA schieben einstigen SS-Mann ab

Washington. Die USA haben den früheren SS-Mann Jakiw Palij, der als Aufseher im Zwangsarbeitslager Trawniki im besetzten Polen tätig war, nach Deutschland abgeschoben. Um das Freiheitsversprechen zu wahren, das Holocaust-Opfern und ihren Familien gegeben wurde, habe Präsident Trump die Abschiebung des 95-Jährigen zur Priorität gemacht. Palij sei 1949 eingewandert, habe seine Vergangenheit verschwiegen und 1957 die US-Staatsbürgerschaft erhalten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!