Werbung

Migranten erreichen Nordafrika-Exklave

Ceuta. Bei einem neuen Versuch afrikanischer Migranten von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta zu gelangen, sind am Mittwochmorgen 115 von Ihnen erfolgreich über den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun geklettert, sagte ein Sprecher der Regierungsvertretung in Ceuta. Insgesamt hätten es 300 Menschen versucht, so der Sprecher. Sieben Polizisten seien bei dem Versuch verletzt worden, die Migranten abzuwehren. Jedoch sei nur einer von ihnen so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen