Werbung

Schulze fordert RWE zu Räumungsstopp im Hambacher Forst auf

Kerpen. Der Energiekonzern RWE hat am Freitag unter massivem Polizeischutz ein als Barrikade einbetoniertes Schrottauto aus dem Hambacher Wald geholt. Das massive Aufgebot begründete eine Polizeisprecherin mit einem kürzlichen Angriff auf Beamte am Hambacher Wald. Unterdessen forderte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) RWE auf, während der Arbeit der Kohlekommission auf die Rodungsarbeiten für einen Kohletagebau zu verzichten. Es dürften keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen