Werbung

Mieten: Barley kritisiert Experten-Ratschläge

Berlin. Justizministerin Katarina Barley (SPD) hat die umstrittenen Empfehlungen eines Beratergremiums der Bundesregierung zur Wohnungspolitik zurückgewiesen. Der Wissenschaftliche Beirat beim Wirtschaftsministerium hatte am Donnerstag in einem Gutachten für einen weitgehenden Verzicht auf den sozialen Wohnungsbau sowie die ersatzlose Streichung der Mietpreisbremse geworben. Barley sagte der der »Rheinischen Post«, es sei »unverantwortlich, wenn Wissenschaftler jetzt gegen den sozialen Wohnungsbau argumentieren und das den Markt regeln lassen wollen«. Jeder wisse, »dass der Markt von sich aus nur wenige bezahlbare Wohnungen schafft«. Investoren seien in erster Linie am Profit interessiert und nicht am wirklichen Bedarf, etwa für junge Familien und Rentner. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln