Werbung

King tot

Lynyrd Skynyrd

Ed King, der frühere Gitarrist der US-Rockband Lynyrd Skynyrd, ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 68 Jahren in Nashville, Tennessee. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht, dem Magazin »Rolling Stone« zufolge litt er an Lungenkrebs.

Mit »Sweet Home Alabama« schrieb King den bekanntesten Hit der Band, die 1977 mit dem Flugzeug abstürzte. Drei ihrer Mitglieder starben, die Band löste sich auf. Damals war King schon zwei Jahre nicht mehr dabei. 1987 gründete er die Band neu, konnte aber nicht mehr an alte Erfolge anknüpfen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen