Werbung

Haftstrafe für Südkoreas Ex-Präsidentin verlängert

Seoul. Ein Berufungsgericht in Südkorea hat die Haftstrafe für die ehemalige Präsidentin Park Geun Hye um ein Jahr verlängert. Das Gericht in Seoul entschied am Freitag, die wegen Korruption und Machtmissbrauchs verurteilte Park müsse nun 25 Jahre ins Gefängnis. Zusammen mit ihrer Vertrauten Choi Soon Sil habe Park »Geld und andere Gefälligkeiten« von Unternehmen eingefordert und Druck auf diese ausgeübt, um Freunde Chois einzustellen. Park habe das Vertrauen der Bevölkerung »ernsthaft missbraucht«. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen