Werbung

Ramelow fordert Treuhand-Aufarbeitung

Berlin. Der Ministerpräsident von Thüringen, Bodo Ramelow (LINKE), hat sich für eine wissenschaftliche Aufarbeitung der Treuhand-Aktivitäten in der Wendezeit ausgesprochen. Zwar könnten nicht Tausende Betriebsabwicklungen aufgearbeitet werden, sagte er der »Welt am Sonntag«. »Aber wir sollten uns die Frage stellen: Wie ist damals mit den Menschen umgegangen worden?« Auch heute noch hätten »viele Ostdeutsche das Gefühl, sie würden wie Bürger zweiter Klasse behandelt«. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen