Werbung

Unten links

Endlich, liebe Freunde der politischen Hochkultur, ist die Saure-Gurken-Zeit vorbei. Hing es Ihnen nicht auch schon längst zum Halse heraus, dieses ewige Gejammer und Gestreite um Pflegekrise und Kohleausstieg, um Wehrpflicht und Datenschutz, um Klimawandel und Altersarmut, und - ach, man kann es schon gar nicht mehr hören. Wen interessiert denn so etwas? Haben wir dafür nicht eine Regierung, die sich gefälligst kümmern soll? Ein Politikdienstleister, der die Probleme geräuschlos lösen soll. Statt sie, unterstützt von den Auftragsmedien, maßlos aufzubauschen, um die werktätigen, die noch nicht werktätigen und die nicht mehr werktätigen Massen von ihren wahren Interessen abzulenken. Wie der Kapitalismus eben so ist. Aber jetzt! Jetzt gibt es wieder Inhalte, die wirklich wichtig sind. Jetzt rollt wieder der Ball. Merkel oder Nahles, das ist doch gar nicht die Frage. Bayern oder Dortmund? Tor oder Abseits? Elfer oder Schwalbe? Darum geht es doch! Schau mer mal. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!