Israel öffnet Übergang zum Gazastreifen

Jerusalem. Israel hat am Montag den einzigen Personenübergang zum Gazastreifen nach einwöchiger Schließung wieder geöffnet. Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hatte dies am Sonntag damit begründet, dass die Lage in der zurückliegenden Woche ruhig geblieben sei. Eine Ministeriumssprecherin sagte, für den Übergang Erez gälten nun wieder dieselben Sicherheitsbeschränkungen wie vor der Schließung. Bei Protesten an der Grenze zwischen Gazastreifen und Israel hatten israelische Soldaten am 17. August zwei Palästinenser getötet. Nach israelischen Angaben warfen Demonstranten danach Brandbomben in Richtung der Grenzanlage. Am 19. August folgte die Schließung des Übergangs zum Palästinensergebiet. Den einzigen für den Warenverkehr genutzten Grenzübergang in Kerem Schalom hatte Israel Mitte August nach fünfwöchiger Sperrung wieder geöffnet. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung