Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Eigentlich dachte man ja, dass die Welt bald komplett digital ist. Menschen werden allmählich durch Humanoide abgelöst, die nur noch so aussehen wie wir, und auch in der Tierwelt hat längt ein Umbruch begonnen. Wer mit Telefon, Handy, Tablet, USB-Sticks oder PC umgeht, der weiß, dass Wanzen, Viren, Würmer und Mäuse keine mehr oder weniger possierlichen Viecher aus Brehms Tierleben mehr sind, sondern entweder seelenloses Zubehör oder terroristische Datensätze. Und das ist, so wie wir Menschen uns Menschen kennen, erst der Anfang. Allerdings gibt es in den USA Hunde, die dazu ausgebildet sind, mit ihrer feinen Nase Handys, Tablets, Sim-Karten, USB-Sticks usw. aufzuspüren. Lebende Datenschnüffler. Das ist ein evolutionärer Rückschritt. Wenn der Fortschrittsglaube nicht zugrunde gehen soll, brauchen wir Roboterhunde, die das auch können. Erst wenn die Kinder sich unter »Hund« nur noch eine Maschine vorstellen können und kein Tier mehr, ist alles wieder gut. wh

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken