Werbung

Harry Potter

Terry Eagleton

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die Harry-Potter-Romane unterscheiden zwischen Fantasie und Realität, aber sie stellen diese Unterscheidung auch infrage. Auch wenn sich etwas nur im Kopf abspielt, so erklärt Dumbledore Harry einmal, bedeutet das nicht, dass es nicht real ist.

Fantasie und alltägliche Realität vermischen sich im Schreibprozess selbst, der irgendwo zwischen Realismus und nichtrealistischer Darstellung angesiedelt ist. Die Bücher zeichnen eine realistische Welt, in der unglaubliche Dinge passieren. Die Leser sollen in den Romanen die eigenen realen Lebenswelten wiedererkennen, damit sie mit Freude verfolgen können, wie die Realität durch die Macht der Magie verändert wird.

Da es sich bei der Mehrzahl dieser Leser um Kinder handelt, von denen die meisten kaum Status oder Befugnisse haben, kann es durchaus zufriedenstellend sein, wenn man sieht, dass andere Kinder über erstaunliche Zauberkräfte verfügen. Daher ist die Mischung aus Realismus und dem Fantastischen so wichtig, auch wenn das Nebeneinander von vertrauten Dingen und übernatürlich-magischen Elementen auf so gut wie jeder Seite immer wieder Unstimmigkeiten aufweist.

Figuren wenden Zaubersprüche an, tragen aber Jeans. Besenstiele wirbeln Staub und kleine Steine auf, wenn sie den Boden berühren. Die Todesser (»death eaters«) und Tantchen Muriel existieren in ein und derselben Welt. Übernatürliche Wesen gehen durch reale Türen. Einmal benutzt Harry seinen Zauberstab, um ein schmutziges Taschentuch zu säubern, mit dem er zuvor den Ofen sauber gemacht hat. Warum nimmt er nicht gleich den Zauberstab zum Säubern des Ofens?

»Literatur lesen. Eine Einleitung« nannte der britische Marxist und Literaturtheoretiker Terry Eagleton seine Abhandlung, die uns in die vielfältigen Bedeutungsebenen literarischer Texte von Shakespeare bis J. K. Rowling eintauchen lässt und zeigt, wie sie »funktionieren« (Reclam, 268 S., br., 24,95 €).

Aus dem nd-Shop
Gundermann - Der Filmkalender 2019
Kalender zum gegenwärtigen Kinofilm "Gundermann" mit Kalendarium Ringheftung, 12 Blatt Weiterlesen: Ein Lachen, eine Träne, ein Schlag ...
14.95 €

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken